Grußwort des Ersten Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie für alle anderen Menschen ist auch für die Stadtverwaltung die Corona-Krise eine schwierige Herausforderung. Selbst wenn die Verwaltung bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen ist, sind wir telefonisch wie immer erreichbar. Auch eventuelle Notfälle können den Mitarbeitern der Verwaltung telefonisch mitgeteilt werden. Eines unserer Hauptanliegen ist es, insbesondere die Grundversorgung der Bürgerinnen und Bürger sicherzustellen. Hierzu gehören u. a. die Wasserversorgung, Kläranlage, Wertstoffhof, Notkinderbetreuung und so weiter.

Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass die Marktverwaltung jeweils nach aktueller Nachrichten- und Weisungslage agiert. Geschlossen sind derzeit das Rathaus, Bücherei, Schule, Kitas, Sporthalle, Jugendtreff und alle kulturellen Einrichtungen.

Die aktuelle Situation stellt unseren Einzelhandel und Firmen vor schwerwiegende und weitreichende Probleme. Viele bieten darum derzeit Lieferungen an. Ich rufe Sie alle auf, dieses Angebot vor Ort wann immer möglich zu nutzen. Auch hier hängt ein Fortbestehen unseres lokalen Einzelhandels davon ab, wie solidarisch wir jetzt handeln.

Die Lage ist definitiv ernst und nur durch solidarisches Handeln wird es uns gelingen, die Verbreitungsgeschwindigkeit des Corona-Virus zu verlangsamen. Ich appelliere dringend an Sie alle, die Handlungsempfehlung der Bundesregierung und des Freistaates Bayern unbedingt einzuhalten. Gemeinsam werden wir diese schwere Zeit bewältigen.


Ihr Horst Kratzer
Erster Bürgermeister

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.