Verkehrsrechtl. Anordnung, Verkehrsschauen, -zeichen

Ansprechpartner:

Rita Roscher
Zimmer 4
Tel. 09188/9406-29
Fax 09188/9406-10
rita.roscher@postbauer-heng.de

Beschreibung:

Eine Verkehrsrechtliche Anordnung ist nicht nur für Straßenbauarbeiten, sondern auch für alle Arbeiten im Bereich von Straßen einzuholen, sofern sie sich auf den Straßenverkehr auswirken ( z.B. auch Arbeiten neben der Straße).

Eine Verkehrsrechtliche Anordnung ist vom (Bau)Unternehmer zu beantragen.

Der Bauunternehmer ist verpflichtet, die Anordnung und den genehmigten Beschilderungsplan auf der Baustelle bereitzuhalten.

Zur Sicherung der Arbeitsstelle ist in erster Linie der (Bau)Unternehmer, der die tatsächliche Gewalt über die Baustelle hat, verpflichtet.

Was ist mitzubringen:

- Ausgefülltes Antragsformular
- Lageplan bzw. Luftbild mit genauer Angabe der benötigten Fläche
- Beschilderungsplan (Vorschlag zur Beschilderung)

Gebühren:
- nach Gebührenordnung
- nach Dauer und Umfang der Sperrung und
- nach Aufwand der Bearbeitung
- bei Nichteinhaltung der unten genannten Frist wird die doppelte Bearbeitungsgebühr berechnet

Fristen:
Mind. 2 Wochen vor Beginn der Baumaßnahme beantragen!

Formulare:
Sie können das Antragsformular ausfüllen und zusammen mit o.g. Unterlagen in der Bauverwaltung (Zimmer 4) abgeben oder an die oben genannte E-Mail-Adresse schicken

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.