Haushaltsplan 2017

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,
    im Folgenden finden Sie Informationen zum Haushalt des Marktes Postbauer-Heng für das Jahr 2017.
    Bei den Zahlen handelt es sich um die geplanten Einnahmen und Ausgaben des Marktes. Diese wurden vom
    Marktgemeinderat in seiner Sitzung am 06.03.2017 beschlossen. Insbesondere bei den Ausgaben stellen sie
    die politischen Vorgaben und Schwerpunktsetzungen dar, an denen sich die Verwaltung orientieren muss.

    Voraussetzung dafür, Geld ausgeben zu können, ist natürlich auch solches einzunehmen. Beim Markt Postbauer-Heng wird im Jahr 2017 mit folgenden Einnahmen gerechnet.

    Einnahmeart
    Ansatz 2017
    je Einwohner
    Erläuterung
    Grundsteuer
     714.000 €
     94 €

    Gewerbesteuer
     2.400.000 €
     316 €

    Einkommensteuerbeteiligung1
     4.070.000 €
     536 €
    1 15% der Lohn- und Einkommenssteuer
       12% dr Kapitalertragssteuer

    Umsatzsteuerbeteiligung²
     273.000 €
     36 €
    ² 2,2 % der Umsatzsteuer
    Hundesteuer
     23.500 €
     3 €

    Zuweisungen und Zuschüsse³
     3.100.500 €
     409 €
    ³ zum Großteil durch den Freistaat Bayern
    Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen³
     684.000 €
     90 €

    Einnahmen aus Verkauf
     95.100 €
     13 €

    Einnahmen aus Grundstücksverkäufen
     1.110.000 €
     146 €

    Benutzungsgebühren und ähnliche Entgelte4
     1.428.700 €
     188 €
    4 u.a. Wasser- und Kanalgebühren
    Beiträge und ähnlichen Entgelte5
     814.000 €
     107 €
    5 z.B. Erschließungsbeiträge (für Straße, Wasser und Kanal)
    Konzessionseinnahmen6
     215.000 €
     28 €
    6 für die Nutzung von Straßengrund für Strom- und Gasleitungen
    Verwaltungsgebühren7
     59.000 €
     8 €
    7 z.B. für die Ausstellung eines Passes
    Mieten und Pachten
     64.000 €
     8 €

    sonstige Verwaltungs- und Betriebseinnahmen
     89.900 €
     12 €

    Sonstige Finanzeinnahmen
     23.300 €
     3 €

    Erstattungen von Ausgaben des Verwaltungshaushaltes8
     650.500 €
     86 €
    8 510.000 € davon sind Bauhofleistungen, die als innere Verrechnung auch bei den Ausgaben auftreten
    Klakulatorische Abschreibungen und Verzinsung9
     771.600 €
     102 €
    9 rechnerische Einnahmen, die in gleicher Höher als Ausgabe auftreten
    Zuführung vom Verwaltungshaushalt9
     1.943.200 €
     256 €

    Entnahme aus Rücklagen10
     4.400.000 €
     580 €
    10 Mittel, die am Ende des Haushaltsjahres 2016 übrig geblieben sind


    Bei den Ausgaben sind im Jahr 2017 folgende Ausgabepositionen geplant.

    Ausgabeart
    Ansatz 2017
    je Einwohner
    Erläuterung
    Gewerbesteuerumlage
     500.000 €
     66 €

    Landkreisumlage
     2.656.400 €
     350 €

    Zuweisungen und Zuschüsse11
     1.754.900 €
     231 €
    11 an nicht gemeindliche Kindergärten, Schulverband, Vereine, etc.
    Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen11
     698.300 €
     92 €

    Ausgaben für den Kauf von Vermögensgegenständen
     157.800 €
     21 €

    Ausgaben für Grundstückskäufe
     1.926.500 €
     254 €

    Ausgaben für Baumaßnahmen
     4.115.000 €
     542 €

    Personalausgaben12
     3.303.300 €
     435 €
    12 Aufwendungen für 57 Vollzeitstellen (ca. 15 Bauhof u. Wasser/Kanal, ca. 25 gemeindliche Kindergärten u. Mittagsbetreuung, 17 Verwaltung u. sonstige Bereiche) und eherenamtlich Tätige
    Sachausgaben für Ausstattung, Unterhalt und Bewirtschaftung13
     1.597.000 €
     210 €
    13 Aufwendungen für die Gebäude, Grundstücke und Anlagen des Marktes; u.a. auch Straßen, Wege und Plätze
    Verwaltungs- und Betriebsausgaben, sowie weitere Sachausgaben
     744.300 €
     98 €

    Mieten und Pachten
     44.000 €
     6 €

    Schuldendienst14
     582.400 €
     77 €
    14 Tilgung und Zinsen für Kredite
    Sonstige Finanzausgaben
     14.800 €
     2 €

    Erstattungen von Ausgaben des Verwaltungshaushaltes15
     568.500 €
     75 €
    15 510.000 € davon sind Bauhofleistungen, die als innere Verrechnung auch bei den Einnahmen auftreten
    Klakulatorische Abschreibungen und Verzinsung16
     771.600 €
     102 €
    16 rechnerische Ausgaben, die in gleicher Höher als Einnahme auftreten
    Zuführung zum Vermögenshaushalt16
     1.943.200 €
     256 €

    Zuführung an die Rücklagen17
     1.551.300 €
     204 €
    17 Mittel, die voraussichtlich Ende des Haushaltsjahres 2017 übrig bleiben und ins Haushaltsjahr 2018 übertragen werden + Ansparungen für Bausparverträge


    Insgesamt hat der Haushalt ein Gesamtvolumen an Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 23 Mio. €.
    Formal ist dies durch die Haushaltssatzung festgelegt.

    Bei Fragen zum Haushalt des Marktes steht Ihnen der Kämmerer Florian Beyer
    (; 09188 9406-44) gerne zur Verfügung.