Die Vorstufe zum Paradies für uns alle

    Donnerstag, 21. Februar 2019
    19:00 Uhr
    Warum wir sie erreichen können – und wie sie finanzierbar wäre.

    Wie könnte es gelingen, eine gesunde Welt für uns und unsere Kinder zu schaffen? Eine Vision dazu habendrei Experten aus Genossenschaftsbank, Psychologie und Journalismus in ihrem gemeinsamen Buch entwickelt:

    Günter Grzega, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München eG und Vorstandsvorsitzender a. D. des "Senat-Instituts für gemeinwohlorientierte Politik" in Bonn hat sich mit der Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie umfassend auseinandergesetzt und ist inzwischen gefragter Referent zu diesem Thema. Er ist überzeugt, dass dieses am Gemeinwohl ausgerichtete Wirtschaftsmodell mit Praxisbezug eine erfolgversprechende Initiative ist.

    Professor Dr. Gunther Moll ist Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie und Leiter der Kinder- und Jugendabteilung für Psychische Gesundheit am Universitätsklinikum Erlangen. Er ist für die FW Mitglied im Erlanger Stadtrat und Buchautor. Es geht ihm im Besonderen um die Entwicklungsbedingungen von Kindern und deren Rechte.

    Sarah Benecke ist seit 2011 Politikredakteurin bei den Nürnberger Nachrichten, Schwerpunkt Sozial- und Familienpolitik. Sie ist der Meinung, dass da in Deutschland noch einiges schief läuft. Sie schrieb u.a. für Zeit Online und die Financial Times Deutschland.


    Eintritt frei!

    Kulturforum
    Ort: Deutschordensschloss, Ezelsdorfer Straße 5
    Tel.: 09188/9406-0
    E-Mail: